Grundschule des Kreises Offenbach mit pädagogischer Mittagsbetreuung


7. Vorlesewettbewerb der 4. Klassen an der WLS! (o3. Juni 2o15)


 

Am 3.6.2o15 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der vierten Klassen statt.
Dieser gehört seit 7 Jahren zur Tradition an der Wilhelm-Leuschner-Schule.

Bereits im Vorfeld wurden 5 Kinder von ihren Klassenkameraden zum Sieger gewählt, die nun ihr Klassen
vertreten sollten. Das erste Mal seit vielen Jahren traten mehr Jungen als Mädchen an:

Aaron (4a), Laurin (4b), Marco (4c), Kristina (4d) und Noah (4e).

In der Jury saßen diesmal die stellvertretende Konrektorin Frau Lohse, Büchereioma Frau Ludwig sowie
unsere Kollegin vom Beratungs- und Förderzentrum, Frau Seim.

Das Publikum bestand aus allen Viertklässlern und ihren Klassenlehrerinnen. Frau Rosenhahn übernahm die
Moderation und erklärte die Vorgehensweise. In der ersten Runde durften die Kinder eine Textstelle aus
einem selbstgewählten Buch vortragen, die sie bereits zuhause geübt haben. In der zweiten Runde erhielten
die Finalisten einen Fremdtext, den sie sich nur 2 Minuten durchlesen durften, bevor sie ihn dem Publikum
vortragen mussten. In jeder Runde konnte die Jury Punkte vergeben, die zum Schluss zusammen gezählt wurden.

Bereits in der ersten Runde wurde klar, dass es sich um fünf sehr gute Leser handelte.
Das Publikum lauschte gespannt den selbstgewählten Texten und belohnte die Leser mit tosendem Applaus.
Natürlich feuerte jede Klasse ihren Vertreter besonders stark an.

Nach kurzer Beratung schloss sich die zweite Runde an. Der Fremdtext war recht kompliziert mit viel
wörtlicher Rede und schwierigen Wörten. Trotzdem meisterten ihn alle Finalisten fast fehlerfrei.

Nachdem alle Klassensieger an der Reihe waren, zog sich die Jury zur Beratung zurück. Um die spannende
Wartezeit zu überbrücken, sangen alle Viertklässler gemeinsam mit Frau Gillner, die extra für den
Vorlesewettbewerb in die Aula eilte, das Lied "Lesen heißt auf Wolken liegen".

Nach einer gefühlten Ewigkeit kehrte die Jury zurück. Frau Lohse und Frau Rosenhahn führten die Siegerehrung
durch. Beide betonten erneut, dass es sich um eine schwere Entscheidung handelte und sie fünf wirklich
talentierte Vorleser gehört hatten.

Der Schulsieg ging in diesem Jahr an Kristina aus der 4 d, die ihren Preis sehr stolz entgegennahm. Sie erhielt
eine Urkunde und einen 12-Gutschein der Bücherei Keil. Natürlich gingen auch die vier Klassensieger nicht mit
leeren Händen heim. Sie bekamen ebenfalls eine Urkunde und einen 7- Büchergutschein. Somit war die anfängliche
Enttäuschung über den verpassten Sieg schnell verflogen.

 

Fotos: Daniela Arend, Text: Nadine Girbig


Kommentar im Gästebuch hinterlassen?


[Fenster schließen]